Food Spaces in Patagonien

Patagonia - Argentina | www.strudelandcream.com

Patagonien, der südlichste Zipfel von Südamerika, erstreckt sich im südlichen Argentinien und Chile von Puerto Madryn in Argentinien über Feuerland bis knapp südlich der Insel Chiloe in Chile.

Die Landschaft ist unbeschreiblich schön. Zwei Jahre nachdem ich durch Patagonien gereist bin, bin ich noch immer fasziniert von der unglaublichen Grösse der Gletscher um den Lago Argentino in den Anden oder der Schönheit des Torres del Paine Nationalparks. Auch das Tierleben ist reichlich. Einen Küstenabschnitt mit über einer Million Pinguine zu teilen erlebt man nicht jeden Tag, genauso selten bietet sich einem die Gelegenheit einem Seeelefantenjungen tief in die Augen zu schauen. Mir zumindest nicht. Ganz zu schweigen von Seelöwen, Kondoren und den mit dem Lama verwandten Guanacos… und das schrullige Ushuaia, die südlichste Stadt der Welt: Dein Feuerland Nationalpark ist klein, aber die weite Anreise wert. Aber jetzt Schluss mit diesem Liebesbrief an Patagonien…

Patagonia - Torres Del Paine National Park | www.strudelandcream.com

Das selbst im Sommer kühle Wetter (und der oft starke Wind) und das viele Sightseeing machen hungrig. Hier sind meine drei essenstechnischen Lieblingsplätze in Patagonien (und einer, der es knapp nicht dorthin geschafft hat – nach Patagonien wohlgemerkt).

Als erstes La Cabana – Casa de Te in Ushuaia. Dieses kitschige Teehaus liegt wunderschön oberhalb von Ushuaia (Luis F. Martial 3560, Ushuaia 9410, Argentinien), am Fuss des kleinen Sessellifts (derzeit – im argentinischen Sommer 2014/15 – ausser Betrieb) hinauf zum Glaciar Martial. Es bietet sich als guter Teestop zum Aufwärmen nach einem Spaziergang an. Obwohl das Service nicht das schnellste war, sind die pastelfarbene Einrichtung, die dekadenten Cremekuchen und die grosse Auswahl an offenen Tees einen Besuch wert.

La Cabana - Casa del Te, Ushuaia, Argentina | www.strudelandcream.com

 

Das kleine rote Restaurant Mesita Grande in Puerto Natales (Arturo Prat 196, Puerto Natales, Chile) hat die beste Pizza, die wir in Patagonien gefunden haben (und wir haben auf der Suche nach einer Alternative zu Steak, Lamm und Huhn einige probiert). In diesem gemütlichen Lokal sitzen die Gäste entlang eines langen Tisches (daher kommt auch der Name) und können dem Pizzaiolo beim Pizzabacken im Holzofen zuschauen.

Mesita Grande Restaurant, Puerto Natales, Chile | www.strudelandcream.com

 

In einem kleinen, intimen Fischrestaurant mitten in den Anden hatten wir eine der freundlichsten Bedienungen (und gutes Essen noch dazu!) in ganz Patagonien. El Meson de la Patagonia liegt an einer ruhigen Seitenstrasse in San Martin de Los Andes (Rivadavia 885, 8370 San Martín de Los Andes, Neuquén, Argentina), im argentinischen Seengebiet. Zu ihren Spezialitäten zählen Gerichte mit lokal gefangenen Forellen.

El Meson Restaurant, San Martin de los Andes, Argentina | www.strudelandcream.com

 

Geografisch zählt die Insel Chiloe in Chile nicht mehr zu Patagonien, trotzdem verdient dieses Restaurant in Castro, Chiloe eine Erwähnung:
Das Mercadito (Av. Pedro Montt 210, Castro, Chiloe, Chile) hatte – als wir dort waren – eine kleine aber sehr gute Karte inklusive leckeren Nachspeisen und eine sehr freundliche Bedienung. Ihre kleine Terrasse mit Blick über die Bucht ist ein zusätzlicher Pluspunkt.

Mercadito Restaurant, Castro, Chiloe, Chile | www.strudelandcream.com

Leave a Reply