Flammkuchen mit grünem Spargel und Garnelen

Flammkuchen mit gruenem Spargel und Garnelen | de.strudelandcream.com

Frühling: Blühende Bäume. Längere Tage. Stärkere Sonne – zumindest meistens. Keine Winterjacken mehr. Regenschirme – manchmal. Grün und Pastellfarben anstelle von ödem Grau und Braun. Und … Spargelsaison.

Flammkuchen mit gruenem Spargel und Garnelen | de.strudelandcream.com

Wir sind gerade mitten in der Spargelsaison. Die saisonalen Wochenkarten in den Restaurants sind voll von Spargelgerichten. Für viele ein Vergnügen. Für mich für lange Zeit weniger. Erst in den letzten Jahren habe ich begonnen Spargel zu mögen, zumindest den grünen (beim weissen bin ich mir noch nicht sicher, aber was nicht ist kann ja noch werden). In den letzten Jahren habe ich immer einmal Spargel probiert und jedes Mal hat er mir ein wenig besser geschmeckt. Diese kleinen Schritte brachten mich soweit, dass ich nun freiwillig Spargel koche – wer hätte das vor 5 Jahren gedacht. Wie sich Geschmäcker ändern. Es lohnt sich immer nicht aufzugeben …

Bei diesem Rezept führe ich mich aber auch selber hinters Licht, denn diese Flammkuchen sind nicht nur mit grünem Spargel sondern auch mit Garnelen belegt. Und mit Garnelen geht bekanntlich alles viel einfacher.

Flammkuchen mit gruenem Spargel und Garnelen | de.strudelandcream.com

Flammkuchen mit gruenem Spargel und Garnelen
FLAMMKUCHEN MIT GRÜNEM SPARGEL UND GARNELEN

Zutaten (2 Portionen):
Teig:
5 g frische Hefe (1/4 Paket)
1 TL Zucker
150 g Mehl
Salz
75 ml lauwarmes Wasser
2 EL Olivenöl
Belag:
150 g Crème Fraîche oder Sauerrahm/Schmand (oder eine Mischung aus beiden)
200 g grüner Spargel
3 Frühlingszwiebel
150 g Kirschtomaten
20 gekochte Garnelen (ca. 150 g)
Frische Estragonblätter
Salz & Pfeffer

Zubereitung:
1) Für den Flammkuchenteig Hefe zerbröckeln und mit Zucker vermengen bis die Hefe flüssig ist. Mehl, Salz, lauwarmes Wasser und Olivenöl in eine Rührschüssel geben. Hefe hinzuschütten. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig zugedeckt etwa eine halbe Stunde rasten lassen.
2) In der Zwischenzeit Crème Fraîche und Sauerrahm/Schmand verrühren, falls ihr – wie ich – eine Mischung aus beiden verwendet. Mit Salz und Pfeffer würzen.
3) Die Spargelenden abschneiden. Spargel diagonal in 1/2 cm dicke Stücke schneiden. Spargelstücke in kochendem Salzwasser 2 Minuten kochen. Abseihen.
4) Die Kirschtomaten in je 4 Scheiben schneiden. Frühlingszwiebel in dünne Scheiben schneiden.
5) Backofen auf 220 ºC (Ober/Unterhitze) vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen.
6) Sobald der Teig bereit ist, Teig halbieren. Jede Hälfte nochmals durchkneten und auf eine Größe von etwa 25 x 35 cm auswalken. Auf die beiden Backbleche legen.
7) Den Teig mit Sauerrahm/Crème Fraîche bestreichen (Ränder aussparen). Spargel und Frühlingszwiebel gleichmäßig auf den Flammkuchen verteilen. Mit Garnelen und Tomatenscheiben belegen. Mit frischen Estragonblättern bestreuen.
8) Im Ofen bei 220 ºC 10 – 12 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und gleich servieren.

Leave a Reply